Die Tennishalle Hengersberg stellte den Platz zur Verfügung und so hatte Sepp Peschl, Spartenleiter des Vereins, den mehrfachen deutschen Meister und Beauftragten für Rollstuhltennis im BTV, Peter Seidl vom DJK-TC Büchlberg, dazu eingeladen, um mit interessierten Rollstuhlfahrern eine Trainingseinheit abzuhalten. Bei Interesse möchte der ESV Deggendorf gerne auch in Zukunft das Rollstuhltennis im Verein mit anbieten. Sepp Peschl sowie die beiden Praktikanten im ESV, Steffi Kusiek und Sebastian Gierl, konnten sehen wie Rollstuhltennis funktioniert und was beim Training mit Rollstuhlfahrern zu beachten ist.
Peter Seidl war es vorbehalten, den anwesenden Rollis zu zeigen wie man den Ball bei Vor- und Rückhand schlägt und dabei den Rollstuhl manövriert um richtig zum Ball zu stehen. Außerdem wurde auch gleich deutlich, dass Tennis ein sehr integrativer Sport ist der problemlos zwischen „Fußgängern“ und Rollstuhlfahrern gespielt werden kann. Im Anschluss kamen die Neulinge auf dem Kleinfeld zum Zuge. Peschl und Seidl spielten den Teilnehmern die Bälle zu und es kamen schnell die ersten Ballwechsel zustande. Zum Schluss konnte sogar auf dem Kleinfeld bereits ein kleines Doppel gespielt werden.

Kategorien: News

Kommentar hinterlassen