Am letzten Wochenende im August veranstaltete der Verband Deutscher Eisenbahner-Sportvereine Bezirk Bayern-Nord bei herrlichem Sommerwetter auf der Anlage des ESV Straubing seine diesjährige Bezirksmeisterschaft. Tennisspieler/innen aus Nürnberg, Plattling, Zwiesel und Deggendorf waren angereist, um mit den heimischen Aktiven des ESV Straubing die Meister in den verschiedenen Altersklassen zu ermitteln. Im Endspiel Herren-Einzel standen sich die beiden Deggendorfer Thomas Ebenbeck und Tobias Fahrnhammer gegenüber. Ebenbeck setzte sich schließlich klar in zwei Sätzen durch und sicherte sich damit erstmals den Meistertitel. Auch im Herren-Doppel errang Thomas Ebenbeck mit seinem Partner Marco Dellnitz den ersten Platz. Im Einzel Herren 50 konnte der Straubinger Helmut Obermüller seinen Endspielgegner Michael Satschko aus Plattling in zwei hart umkämpften Sätzen niederringen. Auch das Herren 50 Doppel konnten die Straubinger Teilnehmer für sich entscheiden. Peter Mühlbauer und Hans Jürgen Schwarzwälder besiegten das Doppel aus Zwiesel in zwei spannenden Sätzen. Das Doppel Susanne Schedlbauer und Verena Hans aus Deggendorf gewann alle seine Spiele und belegten damit den 1. Platz. Besonders erfreulich war, dass nun schon im zweiten Jahr Nachwuchs-Wettbewerbe ausgetragen werden konnten. Bei den Junioren war Benedikt Wittmann aus Zwiesel der überragende Akteur und wurde ungeschlagen Bezirksmeister. Ebenso ohne Niederlage sicherte sich Serena Dellnitz bei den Juniorinnen den Titel. In der abschließenden zahlreich besuchten Siegerehrung bedankte sich VDES-Bezirkssportleiter Johannes Kulacz aus Nürnberg beim Ausrichter ESV Straubing für die perfekte Organisation des Turniers und gab der Hoffnung Ausdruck, dass auch im nächsten Jahr wieder sehr viele Anmeldungen zu diesem Turnier eingehen werden.

Kategorien: News

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein um kommentieren zu knnen.